Düsseldorf: 0211 - 355 82 74
Essen: 0201 - 451 74 40

Düsseldorf
Essen

Unzulässige Bewertungen im Internet, z.B. auf Portalen wie jameda.de

Löschung von Texten & Bewertungen:

Vermehrt tritt das Phänomen der unzulässigen Bewertung von Unternehmen oder auch Freiberuflern (Ärzte, Anwälte) auf entsprechenden Plattformen auf. Beispielhaft sind hier die Plattformen Facebook, Google, 11880, jameda oder auch anwalt.de genannt. 

Ob eine unzulässige Bewertung vorliegt, bedarf einer eingehenden Prüfung der konkreten Bewertung und deren sachlichen Berechtigung. Hier spielt insbesondere auch die Abgrenzung zwischen grundsätzlich zulässigen Meinungsäußerungen und unzulässigen Tatsachenbehauptungen eine wichtige Rolle.

Bei der heute inzwischen üblichen Informationsbeschaffung über Suchmaschinen (Google, Bing) sind für viele Interessierte die Bewertungen im Internet ein wichtiger Faktor bei der Frage, ob ein Unternehmen, ein Arzt oder ein Anwalt überhaupft kontaktiert werden. Daher können die negativen Folgen für die Betroffenen bei falschen Bewertungen zum Teil erheblich sein. Aufgrund der weltweiten Verbreitung digitaler Inhalte im Internet sind weitgehende, nachhaltige Rufschädigungen sowie Umsatzrückgänge zu befürchten.

Profitieren Sie auch in diesen Fällen von unserer jahrelangen Erfahrung. Nutzen Sie die Möglichkeit, eine unverbindliche und kostenlose Ersteinschätzung zu Ihrem Fall zu erhalten.

 

Ihr Ansprechpartner:

Rechtsanwalt
Roman W. Amonat, LL.M. (IT-Recht)

Fon: 0211 - 355 82 74  in Düsseldorf oder 0201 - 451 74 40 in Essen

E-Mail: kanzlei@ra-amonat.de